Seite 1

Liebes Tagebuch,

 

ich habe dich heute bekommen. Ich weiß zwar nicht recht, was ich so schreiben soll, aber ich habe sicher iwann mal ne Idee. *smiley* Oh und bevor ichs vergesse, heute ist mein Geburtstag! Du bist das Geschenk einer Freundin von mir gewesen. Und da du ja keine Augen hast, erzähl ich dir mal ein bisschen was über dich. Also, du bist ziemlich klein, hast aber einen total flauschigen Plüsch außen rum. Der Plüsch ist blau und ein klitzekleines Schloss hast du auch. Mit dazugehörigem Schlüssel natürlich. Ich weiß noch nicht, ob ichs auch brauche. Meine kleine Schwester ist zwar sehr neugierig, aber ich glaube nicht, dass sie dich finden wird. Was meinst du, willst du einen Namen haben? Meine Freunde haben das auch gemacht. Tanjas Tagebuch heißt Sandy und Sahras heißt Ted. Ich weiß, sind komische Namen, aber was soll’s, wenns ihnen Spaß macht, egal. Zurück zum Thema, wie sollst du heißen? Anne? Tino? Hmm, iwie will mir nichts einfallen... Jetzt fällts mir erst ein, ich habe mich ja noch gar nicht selbst vorgestellt! Oh tut mir wirklich leid, wie unhöflich von mir. Also ich heiße Marie, bin heute 14 geworden und freue mich deine Bekanntschaft zu machen. Jetzt weiß ichs, wie ich dich nenne. Was hältst du von Tammy? Ist doch ein schöner Name, oder? Ja? Gut, dann heißt du ab sofort Tammy. Willst du was wissen? Meine Hobbys? Hmm, schwer zu sagen, ich habe viele... lesen, schwimmen, tanzen, tauchen, klettern, rad fahren, mit meinen Freunden treffen, malen, zeichnen (nein, das ist NICHT das gleiche) ach ja und Gedichte schreibe ich auch. Ja ich weiß, hört sich zwar ziemlich altmodisch an, aber was soll’s, mir macht’s spaß. *smiley*

So, jetzt muss ich aber aufhören, meine Mum dreht sonst noch durch wenn ich noch länger wach bleibe. Also Gute Nacht Tammy und bis bald.